Books Dreams and more

Unsere Katzen

Dadurch dass wir nun umgezogen sind, haben meine Katzen das reinste Paradies entdeckt.

Mein Mann brachte zwei Katzen aus dem Tierheim mit, die mir den letzten Nerv rauben, ich brachte zwei Katzen mit, wo ich alleine gewohnt hatte und ja... eigentlich war eine Katze von Micha weggelaufen und somit meinte meine Mutter: ach komm, dann nimm doch den Lucky mit! 


Gesagt getan: 3 Katzen im Gepäck, ab ins Sauerland, 200 km gefahren und als ich ausstieg, wer saß vor der Tür? Die verlorene Bärbel hat nach Hause gefunden. Super! Und nu? Somit hatten wir 5 Katzen. Den kleinen schielenden Siam wollte ich auch nicht mehr abgeben. Er ist ja doch ganz süß auch wenn er sich leider nie richtig anfassen ließ oder zahm wurde. 

Ja und im neuen Haus fand es Lucky auch nicht soooo toll. Ein Paar Wochen musste er mit den Damen im obersten Stock wohnen, irgendwann fing er aber an zu randalieren und ist mir dann in die Scheune gehuscht wo er sich tagelang nicht mehr blicken ließ. Aber er war da. Er hat sich nur versteckt. Mittlerweile möchte er auch nicht mehr rein, er schläft mit den anderen Katzen draussen im Stall. 

So! Das heisst, meine Feebie, die sonst immer Nachts auf meinem Becken geschlafen hat (5 kilo Katze auf meinem Becken ist echt übel...) ist jetzt auch draussen, weil Madame nicht mehr rein möchte. Draussen Mäuse fangen ist ja viel schöner. 

Also bleibt noch Merle. 

Meine Merle habe ich mit 4 Monaten von meinem Exfreund geholt, die leider nie Menschenkontakt kannte. Also hab ich sie mir geschnappt und versucht zahm zu machen. Eigentlich habe ich ein gutes Händchen für Katzen, aber bei Merle ist das echt fehlgeschlagen. Ich sah aus als hätte ich einen Mord begangen. 

Sie biss fauchte kratzte.. das ganze Programm. Es war einfach nicht möglich diese Katze zahm zu bekommen. 

Erst so nach einem Jahr mit ganz viel Geduld, durfte ich sie ansprechen, ohne dass sie gleich abhaut. Mit ihrer Schwester Feebie zusammen, ist es doch ein bischen einfacher gewesen. Aber anfassen? Nein, da war nix zu machen. So ein Katzentier hatte ich auch noch nicht erlebt. 

Durch die Pendelei ins Sauerland musste Merle lernen, in der Katzenbox mitzufahren. Sie da reinzubekommen, war schon ein Akt. Da tat sie mir auch ein bischen leid, aber: da wurde gemaunzt und da wurde auch gefaucht, aber hinterher war alles gut. 

Heute: 2014 ist Merle ein richtiger Clown. Sie quatscht einen an und sie ist so zauberhaft. Anfassen lässt sie sich nur von mir bedingt, aber sie lässt es sich gefallen. Fremde werden gemieden, indem man sich versteckt. 

So: was ich sagen wollte: Die anderen Katzen, also : Lucky, Feebie, Mutti und Bärbel sind draussen. Merle darf drin bleiben, denn: wir haben ein Katzenkind adoptiert. 

Ja viele sagen jetzt: ogott noch eine Katze! Ja das sagte ich mir auch! Ich wollte eigentlich keine Katze mehr haben, aber oder zwei Katzen sollten im Haus bleiben, denn es ist nichts schöner, wenn solche Fellnasen abends mit auf dem Sofa liegen - vorm Kamin! 

Eine Bekannte erzählte mir dass 2 kleine Kätzchen vor ihrer Haustür ausgesetzt wurden! Die keinen Mäuschen waren 4 Wochen alt. Sowas muss man sich erst mal vorstellen. Oje...

Dann kam die berüchtigte Frage: möchtest du noch eine Katze haben??? 

Neeeinnn ich habe genug Katzen, sagte ich noch zu dem Zeitpunkt. 

Aber als ich nach Hause kam und mit meinem Mann darüber sprach, hieß es: ok eine kleine Katze können wir noch auf nehmen. Aber dann ist Schluss! 

Als die Kleine dann ein bischen älter und wir bei Verena wieder zu Besuch waren, hopste mir die Kleine entgegen. Sie war ja sowas von allerliebst, dass ich sagte: diese oder keine! 

Mein Mann wollte ja eigentlich die kleine Schwarze, aber ich wollte die kleine Weisse. 

Mit 8 Wochen zog die Kleine "Minimi" bei uns ein!

Sie ist so ein Sonnenschein. 

Schaut selbst! 


Minimi mit 8 Wochen!!! ♥

 

und so viel ist sie gewachsen! 

jetzt ist sie 5 Monate alt. ♥

 

Merle und Minimi - Ein Herz und eine Seele 

 

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie! 

21.10.14 08:57, kommentieren

Zur Zeit lese ich ...

Ich versuche mir nun immer mehr Zeit zu nehmen und meine SUB abzuarbeiten... das heisst für mich auch, auf einige Bücher leider verzichten. Aber: es gibt ja gott Sei Dank noch Weihnachten und Geburtstag wo man sich Bücher wünschen darf :-)

Ich werde meinen SUB auflisten und davon erzählen wie ich die Bücher fand, sowie auch eine Wunschliste eröffnen. Finde ich ganz praktisch, auch um selber den Überblick zu behalten. 

Mana Loa Familienbande Band 1 - Astrid Rose

21.10.2014

 

image

Die Autorin Astrid Rose habe ich bei Facebook kennengelernt. Das Cover fand ich so toll, dass ich mir die handsignierten Bücher bei ihr bestellt habe. Es gibt zwei Bände und ich bin ganz gespannt, was auf mich in der Geschichte zukommt. 

Wer es gelesen hat, darf gerne seinen Kommentar dazu abgeben. Ich freue mich ! 

 

Eine Handvoll Worte - Jojo Moyes 

Ein ganzes halbes Leben habe ich davor gelesen und habe noch nie bei einem Buch so bitterlich geweint. So emotional geschrieben, eine wunderschöne Story. Man muss es einfach mal lesen, wer da im Gesicht trocken bleibt, sorry, der muss aus Stein sein! :-) 

Zu Eine Handvoll Worte kann ich sagen: es ist auch ein tolles Buch, man muss nur ein bischen gucken, wo man grade ist, da viel in dem Buch in der Zeit gesprungen wird. Dennoch: für mich ein schönes Buch, eine hübsche Idee mit den Briefen und eine verlorengeglaubte Liebe kehrt zurück. Ist das nicht romantisch? Mehr möchte ich dazu nicht sagen: ihr müsst es einfach mal lesen! 

 

image

2 Kommentare 21.10.14 08:40, kommentieren

Ein kleiner Traum wird wahr...

Hochzeit

 image

Endlich wird ein kleiner Traum wahr.. den richtigen Mann zu finden und mit ihm durch dick und dünn zu gehen. 

Micha und ich haben uns am 04.April 2014 das JAWORT im Standesamt in Wagenfeld gegeben und am DümmerSee gefeiert. 

Es war eine kleine hübsche Hochzeit und wenn ich mir die Fotos ansehe, kann ich es nicht glauben, dass es schon über ein halbes Jahr her ist.

Die Zeit rennt... 

Haus 

Somit haben mein Mann und ich uns einen weiteren Traum erfüllt, der eigentlich recht spontan kam :-) 

In der alten Mietswohnung wollten wir auf Dauer nicht bleiben, da diese anfing zu schimmeln und es immer bitterkalt darin war.

So wollten wir uns einfach mal ein paar Häuser hier im Umkreis von Hallenberg anschauen. Ja .. wenn man überlegt, was man für 20.000 Euro bekommt, kann man wirklich nur die Abrissbirne bestellen.. Donnerschlag... aber gut.. wir haben weitergesucht und sind in einem Haus in Somplar hängengeblieben. Sehr unscheinbar... 

Angeschaut und verliebt. 

Aber das Problem: das finanzielle... hin und her überlegt.. gerechnet.. nichts zu machen. Es war nicht zu stemmen, wenn man kein Eigenkapital hat. 

Das Haus blieb im Gedächtnis und ich hatte mich schon mit abgefunden, dass dieses Schmuckstück einen anderen Besitzer finden würde... 

Aber: es gab dann doch noch eine Rettung. Das Finanzielle wurde durch Michas Eltern unterstützt und somit konnten wir doch tatsächlich das Haus kaufen. 

Wir waren happy, hatten aber nicht gedacht, wieviel Arbeit darin steckt. Wir sind mittlerweile fix und fertig und müssen hin und wieder ein bischen Ruhe und Kraft tanken. Denn neben der Arbeit, die wir ja auch noch nachgehen müssen, ist es manchmal sehr schwierig und anstrengend. 

Aber wir hatten auch zwischendurch tatkräftige Unterstützung von Eltern und Freunden und dafür möchten wir gerne DANKE sagen! 

Unser kleines Schmuckstück wird immer nach und nach ein bischen schöner - gefeilt und gebastelt. Es wird zwar ewig dauern bis man fertig ist, aber:

wir wollten es ja so und wir haben schon viel geschafft. 

 

Auch meinem Mann möchte ich ein ganz grosses DANKESCHÖN sagen, dass er uns das ermöglicht und hoffe er nimmt mir meine Launen nicht all zu krumm. So ein Projekt zerrt öfters an den Nerven aber: wir gehen durch dick und dünn. 

Ich dokumentiere gerne wie weit wir kommen, denn leider sind Freunde und Eltern nicht in der Nähe um sich das Häuschen anschauen zu können. Somit kann ich euch HIER einen Eindruck geben wie weit wir kommen :-)

Und hier ein paar Eindrücke, wo wir uns das Häuschen angeschaut haben. So fing alles an! Januar 2014

 image

 image

 image

 _________________________________________________________________________

 Mit kleinen Schritten kommen wir vorwärts..

erst mal mussten wir die kompletten Scheunen entrümpeln. Da ging unser kompletter Urlaub für flöten... Holz, Müll, altes Stroh, alles musste raus. Ogott das war schon echt heftig. 

 image

Dann der Umzug.. wir mussten ja aus der alten Wohnung raus, da hieß es Koffer packen, egal wie und rüber mit dem Zeug. 

DANKE an Frank u Heike die uns so tatkräftig unterstützt hatten, ohne euch wären wir heute noch am rausräumen  

Die Scheunen sind voll mit unserem Zeug, die Kartons im Keller, alles ist durcheinander, keine Ordnung. Ogott.. ich denke manchmal, das schaffen wir nie. 

Aber auch meinem Micha muss ich ganz doll loben, er hat so viel geackert. Und er hat so viel selber gemacht, egal ob Wasserleitungen oder den Stall für die Pferdchen oder mit Schwiegervater den Balkon fertig gemacht. Es ist alles super geworden. Ganz toll!!! ♥

Hier der fertige Balkon! Dazu wurde noch ein Dach gesetzt und klasse LED Lichter angebracht, das fetzt :-) 

Die Leitungen die mein Mann selber gemacht hat.. RESPEKT! 

Wie es mit unserem Häuschen weitergeht, findet ihr somit in den Zusatzseiten!

 

 

 

1 Kommentar 21.10.14 08:17, kommentieren

Warum ein Blog?

 

Hallo liebe Blogger-Freunde.

Ja es gibt wieder einen Blog, aber warum? 

Nun ich möchte einfach meine Leidenschaften dokumentieren, euch daran teilhaben lassen und evtl auch darüber diskutieren. 

Da es sich um einen vielseitigen Blog handelt, zb. über Bücher, Tiere und andere Leidenschaften, kann man sich austauschen und somit neue Erfahrungen sammeln. Ausserdem möchte ich mir Ziele stecken und hoffe sie somit auch mein Ziel zu erreichen. 

Welches Ziel habe ich? 

Meine kleine Bibliothek in eine grosse zu verwandeln... in meine Bücher zu tauchen und neue Energie für mein neues Projekt zu sammeln... 

Welches Projekt habe ich ? 

Mein Job

Mein Haus 

Mein Pferd 

und mein Hobby: Bücher !

Vielleicht finde ich hier Leute mit den gleichen Interessen um sich auszutauschen. 

Ich bin noch am Anfang aber ich werde mir Mühe geben, euch Input zu geben :-) 

 

Also: bye bye vielleicht bis bald... Liebe Grüsse Kerstin 

4 Kommentare 19.10.14 15:50, kommentieren