Books Dreams and more

Unsere Katzen

Dadurch dass wir nun umgezogen sind, haben meine Katzen das reinste Paradies entdeckt.

Mein Mann brachte zwei Katzen aus dem Tierheim mit, die mir den letzten Nerv rauben, ich brachte zwei Katzen mit, wo ich alleine gewohnt hatte und ja... eigentlich war eine Katze von Micha weggelaufen und somit meinte meine Mutter: ach komm, dann nimm doch den Lucky mit! 


Gesagt getan: 3 Katzen im Gepäck, ab ins Sauerland, 200 km gefahren und als ich ausstieg, wer saß vor der Tür? Die verlorene Bärbel hat nach Hause gefunden. Super! Und nu? Somit hatten wir 5 Katzen. Den kleinen schielenden Siam wollte ich auch nicht mehr abgeben. Er ist ja doch ganz süß auch wenn er sich leider nie richtig anfassen ließ oder zahm wurde. 

Ja und im neuen Haus fand es Lucky auch nicht soooo toll. Ein Paar Wochen musste er mit den Damen im obersten Stock wohnen, irgendwann fing er aber an zu randalieren und ist mir dann in die Scheune gehuscht wo er sich tagelang nicht mehr blicken ließ. Aber er war da. Er hat sich nur versteckt. Mittlerweile möchte er auch nicht mehr rein, er schläft mit den anderen Katzen draussen im Stall. 

So! Das heisst, meine Feebie, die sonst immer Nachts auf meinem Becken geschlafen hat (5 kilo Katze auf meinem Becken ist echt übel...) ist jetzt auch draussen, weil Madame nicht mehr rein möchte. Draussen Mäuse fangen ist ja viel schöner. 

Also bleibt noch Merle. 

Meine Merle habe ich mit 4 Monaten von meinem Exfreund geholt, die leider nie Menschenkontakt kannte. Also hab ich sie mir geschnappt und versucht zahm zu machen. Eigentlich habe ich ein gutes Händchen für Katzen, aber bei Merle ist das echt fehlgeschlagen. Ich sah aus als hätte ich einen Mord begangen. 

Sie biss fauchte kratzte.. das ganze Programm. Es war einfach nicht möglich diese Katze zahm zu bekommen. 

Erst so nach einem Jahr mit ganz viel Geduld, durfte ich sie ansprechen, ohne dass sie gleich abhaut. Mit ihrer Schwester Feebie zusammen, ist es doch ein bischen einfacher gewesen. Aber anfassen? Nein, da war nix zu machen. So ein Katzentier hatte ich auch noch nicht erlebt. 

Durch die Pendelei ins Sauerland musste Merle lernen, in der Katzenbox mitzufahren. Sie da reinzubekommen, war schon ein Akt. Da tat sie mir auch ein bischen leid, aber: da wurde gemaunzt und da wurde auch gefaucht, aber hinterher war alles gut. 

Heute: 2014 ist Merle ein richtiger Clown. Sie quatscht einen an und sie ist so zauberhaft. Anfassen lässt sie sich nur von mir bedingt, aber sie lässt es sich gefallen. Fremde werden gemieden, indem man sich versteckt. 

So: was ich sagen wollte: Die anderen Katzen, also : Lucky, Feebie, Mutti und Bärbel sind draussen. Merle darf drin bleiben, denn: wir haben ein Katzenkind adoptiert. 

Ja viele sagen jetzt: ogott noch eine Katze! Ja das sagte ich mir auch! Ich wollte eigentlich keine Katze mehr haben, aber oder zwei Katzen sollten im Haus bleiben, denn es ist nichts schöner, wenn solche Fellnasen abends mit auf dem Sofa liegen - vorm Kamin! 

Eine Bekannte erzählte mir dass 2 kleine Kätzchen vor ihrer Haustür ausgesetzt wurden! Die keinen Mäuschen waren 4 Wochen alt. Sowas muss man sich erst mal vorstellen. Oje...

Dann kam die berüchtigte Frage: möchtest du noch eine Katze haben??? 

Neeeinnn ich habe genug Katzen, sagte ich noch zu dem Zeitpunkt. 

Aber als ich nach Hause kam und mit meinem Mann darüber sprach, hieß es: ok eine kleine Katze können wir noch auf nehmen. Aber dann ist Schluss! 

Als die Kleine dann ein bischen älter und wir bei Verena wieder zu Besuch waren, hopste mir die Kleine entgegen. Sie war ja sowas von allerliebst, dass ich sagte: diese oder keine! 

Mein Mann wollte ja eigentlich die kleine Schwarze, aber ich wollte die kleine Weisse. 

Mit 8 Wochen zog die Kleine "Minimi" bei uns ein!

Sie ist so ein Sonnenschein. 

Schaut selbst! 


Minimi mit 8 Wochen!!! ♥

 

und so viel ist sie gewachsen! 

jetzt ist sie 5 Monate alt. ♥

 

Merle und Minimi - Ein Herz und eine Seele 

 

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie! 

21.10.14 08:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen